Ortsangaben

Ort (PLAC)

Ein Ortsname ist ein Attribut eines Ortes und kein Identifikator:
Ein Ort kann mehrere Namen haben und verschiedene Orte können denselben haben. Für die eindeutige Identifikation benötigen wir die Koordinaten (MAP).

Zum Namen eines Ortes können wir, durch Kommas mit Leerzeichen getrennt, auch die größeren Einheiten der Gebietshierarchie (»Jurisdiktion«: Gemeinde, Kreis, Bundesland etc.) eingeben.

GenJ ergänzt bereits eingegebene Ortsnamen beim Eintippen automatisch. Wir können sie mit der Eingabetaste akzeptieren oder im Dropdown-Menü auswählen (schwarzes Dreieck rechts).

Koordinaten werden in folgender Form eingegeben:

LATI N18.150944
LONG E168.150944

Wenn in einer Datei die Ortshierarchien weitgehend gleichförmig sind, kann man die Bezeichnungen der Verwaltungsebenen eingeben: Rechtsklick auf ein Ortsfeld → Kontextmenü Eigenschaft 'Ort – Geburt' → Hierarchie für Ortswerte festlegen'. Diese werden im Dateikopf gespeichert und im Editor angezeigt. Von jetzt ab ersetzt GenJ leere Felder mit Kommas.
Spätere Änderungen dieser globalen Einstellung sind auf gleichem Weg möglich. Jedoch bleiben alle Werte, die so formatiert wurden unverändert erhalten.

Dabei gilt:

Ein Ortsname ist grundsätzlich so einzugeben, wie er in der Quelle angegeben ist bzw. wie er zum Zeitpunkt des Ereignisses offiziell lautete.

Bei Orten mit mehreren Namen, z.B. in verschiedenen Sprachen oder bei Umbenennungen, entscheiden sich viele aus praktischen Gründen für einen einheitlichen Ortsnamen. Das erleichtert Suchen und Auswertungen. In diesen Fällen sollte aber unbedingt der in der Quelle verwendete Namen in einer Notiz zum Namen dokumentiert werden.

Widersprüchliche Ortsangaben nicht innerhalb des gleichen Ereignisses speichern, sondern als getrennte Ereignisse mit passenden Quellenzitaten in der passenden Reihenfolge ihrer Wahrscheinlichkeit eingeben. Problem dabei jedoch siehe Anwendungstipps zu GEDCOM.

Weitere Stichwörter: Mehrsprachige Ortsnamen

Adresse (ADDR)

Adressen sind zeitgenössische postalische Angaben und gelten nur innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens. (Ein Ort (PLACE) hingegen ist dauerhaft ein bestimmter Punkt auf der Erde.) Adressen können beim Wohnort (RESI), dem Ablageort und dem Übermittler verwendet werden. Bei Ereignissen geben sie an, wo das Ereignis stattfand.

Die Adresse sollte so eingegeben werden, wie sie auf einem Adressaufkleber erscheinen würde. Die untergeordneten Kennzeichen wie Stadt (CITY), Postleitzahl (POST), Bundesland (STAE) und Staat (CTRY) sind für Systeme, die ihre Adressdaten zur Indexierung oder Sortierung nutzen.

Wohnort (RESI)

siehe Ereignisse und Attribute


Zurück zu Editor

de/manual/place_specs.txt · Last modified: 2011/01/03 07:03 by kpschubert
Get GenealogyJ at SourceForge.net. Fast, secure and Free Open Source software downloads Recent changes RSS feed Creative Commons License Driven by DokuWiki