Editor

In dieser Ansicht können wir alle Eigenschaften eines Objekts (einer Person, Familie, Notiz usw.), also alle Kennzeichen in einem Datensatz bearbeiten.
Mit der Schaltfläche 'Standard/GEDCOM Modus' wechseln wir zwischen folgenden zwei Modi:

Standard Modus

Der Standard Modus bietet uns ein Formular mit Feldern für die am häufigsten benutzten Eigenschaften.
Mit der Tabulatortaste können wir zum nächsten Feld springen. Drop-down Menüs am rechten Rand eines Feldes bieten die bereits benutzten Werte zur Auswahl an. Ebenso das Eintippen der ersten Buchstaben.

Mittels Schaltflächen (Quickinfo: »Tooltip« durch Überfahren mit der Maus) können wir eine Notiz, Quelle sowie Ereignisse und Attribute hinzufügen oder bearbeiten. Kleine Sternchen auf der Schaltfläche und die Quickinfo zeigen an, ob etwas erzeugt oder bearbeitet wird.

Doppelklick auf eine Person oder Familie unterhalb 'Verwandtschaften' springt zum entsprechenden Datensatz.

Darunter in der Tabelle 'Ereignisse' können wir mittels der Schaltflächen rechts Ereignisse bearbeiten und löschen und ihnen Notizen und Quellen anfügen.

Innerhalb der beiden Tabellen können wir mit Rollbalken und Mausrad scrollen.

Änderungen müssen unten mit OK oder mit dem Tastaturkürzel 'Alt+o' bestätigt werden. Es sei denn, wir haben in den Programmeinstellungen festgelegt 'Übernehme Änderungen im Editor ohne Nachfrage'.

GEDCOM Modus

Im GEDCOM Modus sehen wir alle Eigenschaften in einem Datensatz mit ihren GEDCOM Kennzeichen und ihre Struktur und Reihenfolge.
Diese Ansicht braucht man, wenn man eine Übersicht über alle Eigenschaften und ihre Werte bekommen möchte. Ebenso wenn man mehr Eigenschaften speichern möchte als im Standard-Modus vorgesehen sind, z.B. weitere Namen, Notizen, o.ä.

Jede zugelassene Eigenschaft kann bearbeitet werden. Dies ist besonders nützlich bei GEDCOM Dateien von anderen Programmen, die oft vom Standard abweichen, und bei Benutzerdefinierten Kennzeichen.

In diesem Modus bietet uns der Editor zu jedem Kennzeichen, das wir oben in der Struktur auswählen, unten ein Feld für dessen Wert. Wenn wir ein Kennzeichen mit Rechtsklick anklicken, öffnet sich ein Kontextmenü mit allen zu diesem speziellen Kennzeichen erlaubten Operationen.

Neue Eigenschaften können wir mit dem Kontextmenü'Eigenschaft hinzufügen …' eintragen. Löschen kann man Kennzeichen mit → 'Ausschneiden'. Dabei sollten wir sorgfältig fokussieren und kontrollieren, ob wirklich die zu löschende Eigenschaft gelöscht wurde.

Alle Änderungen sind sofort wirksam. Sie können aber mit der Schaltfläche 'Rückgängig' in der Werkzeugleiste rückgängig gemacht werden.

Datumsangaben

Ortsangaben

siehe Ortsangaben

Namensfelder

Bei Feldern mit Personen-, Orts-, Berufsnamen u.ä. ergänzt GenJ beim Eintippen der ersten Buchstaben automatisch zu bereits vorhandenen Namen. Mit der Eingabetaste können wir diesen akzeptieren oder einen im Dropdown-Menü auswählen (schwarzes Dreieck rechts).

Wenn ein vorhandener Name fehlerhaft ist, z.B. wegen eines Tippfehlers, so können wir diesen mit Suchen suchen und korrigieren.

Namen in der ganzen Datei ändern

Manchmal wollen wir Namen von Familien, Orten, Berufen o.ä. in der ganzen Datei ändern, vielleicht wegen eines Tippfehlers.

Wenn wir z.B. eine mehrfach vorkommenden Ortsnamen im Editor ändern, erscheint rechts ein kleines Kästchen. Die Quickinfo sagt 'Alle 15 Vorkommen von »Adorf« in »Bdorf« ändern?'.

Wenn wir ankreuzen, erfolgt die Änderung in alle Vorkommen dieser Eigenschaft in der ganzen Datei.

Das funktioniert in beiden Modi des Editors.

Eine Eigenschaft vererben

Manchmal wollen wir eine Eigenschaft nachträglich in der ganzen Datei einfügen oder zu anderen Objekten, z.B. einen Multimedia Link zu anderen Personen.

Das machen wir im GEDCOM Modus des Editors auf folgende Weisen:

Wir wählen aus dem Kontextmenü der Eigenschaft '<Eigenschaft> vererben'. Im folgenden Dialog können wir ein einzelnes Zielobjekt oder alle auswählen und festlegen, ob auch der Wert der Eigenschaft mit vererbt werden soll.

Vererbte Eigenschaften überschreiben nicht existierende Informationen. Man kann also den Wert in bereits existierenden Eigenschaften auf diese Weise nicht verändern.

:!: NB: Diese Funktion wirkt nur auf die bereits existierenden Objekte. Später erzeugte sind nicht betroffen.

:-( Mit dieser Methode können wir Eigenschaften nicht auf eine ausgewählte Gruppe von Objekten vererben, nur auf eines oder alle.

Zum Kopieren einer Eigenschaft auf mehrere Objekte wählen wir im Kontextmenü der Eigenschaft → 'Kopieren', fokussieren auf die anderen Objekte, z.B. Personen in der Tabelle, und fügen ein mit 'Einfügen'.

Wenn wir nur Werte von Eigenschaften kopieren wollen, geht das in den meisten Fällen mit 'Namen in der ganzen Datei ändern' (s.o.).


Weiter zu Tabelle

de/manual/edit_view.txt · Last modified: 2011/01/05 06:51 by kpschubert
Get GenealogyJ at SourceForge.net. Fast, secure and Free Open Source software downloads Recent changes RSS feed Creative Commons License Driven by DokuWiki